Demontage der Hülse am Federbein ?
- +

BMW Einzylinder-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Demontage der Hülse am Federbein ?  (Gelesen 6227 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DoktorKettenblatt

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 57
  • BMW R 80, R100R, R25/3, R1100RS, Kawa Z440LTD
  • Mitglied seit: 26/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Demontage der Hülse am Federbein ?
« am: 04 Oktober 2009, 13:41:13 »

Hallo,

ich melde mich mal wieder mit einer Frage an Euch.

Wie kann ich die Hülse Federbein lösen ?

und zwar meine ich die untere Hülse welche orginal glaube ich schwarz ist.

Die sitzt fest und bevor ich diese kaputt mache, wollt ich lieber fragen.

Wenn sie ab ist kann ich sie lackieren.

Gruß Sebastian
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

Demontage der Hülse am Federbein ?
« am: 04 Oktober 2009, 13:41:13 »

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 18945
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #1 am: 04 Oktober 2009, 13:43:51 »

Wemnn sie richtig zusammengebaut wurde:
stimmt das Loch in der Hülse mit dem Federende überein-> Mit Dorn auf das Federende klopfen und leicht lösen, Rest mit Hakenschlüssel und per Hand

wenn nicht: aufmeisseln bis federende sichtbar, dann wie oben -> dann neue Hülse bestellen (je nachdem wie lang das neue loch ist)
Rolof
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

DoktorKettenblatt

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 57
  • BMW R 80, R100R, R25/3, R1100RS, Kawa Z440LTD
  • Mitglied seit: 26/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #2 am: 04 Oktober 2009, 13:47:39 »

Gut werds probieren - vielen Dank !
Gespeichert

aurel

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 114
  • Nicht für´s Museum...für die Strasse!
    • 81829
    • münchen
    • bayern
    • deutschland
  • Mitglied seit: 23/12/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #3 am: 04 Oktober 2009, 22:05:29 »

...aufhämmern, wechschmeissen, neu kaufen!
habe noch nie ne federhülse retten können; liegt vielleicht daran, dass ich immer nur 50 jahre zusammengepressten urschrott vor mir habe...
gruß
aurel
Gespeichert
sechsundvierzigermaulschlüsselmußtehaben

R252Chopper

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 27
  • Offline
  • Beiträge: 702
  • möchte R25/2 umbauen
  • Mitglied seit: 26/06/2009
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #4 am: 04 Oktober 2009, 23:23:46 »

Hallo Sebastian, sieh mal hier, da kannst du gut sehen wie das Federende in der Abdeckung sitzt.

Hier mal ein Bild aus meiner Dokumentation :

Öffnung steht bei Pos. A Federende ist aber bei Pos. B also aufgemeißelt, da die Verkleidung fest sitzt und sich nicht drehen läßt.

Gespeichert

aurel

  • Hobby-Schrauber
  • **
  • Karma: 6
  • Offline
  • Beiträge: 114
  • Nicht für´s Museum...für die Strasse!
    • 81829
    • münchen
    • bayern
    • deutschland
  • Mitglied seit: 23/12/2007
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #5 am: 04 Oktober 2009, 23:47:26 »

tolle doku!
vielen dank!
 :applaus:
gruß
aurel
Gespeichert
sechsundvierzigermaulschlüsselmußtehaben

sigi_rs

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 70
  • Offline
  • Beiträge: 2445
  • Remscheid / Bergisches Land
  • Mitglied seit: 20/02/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #6 am: 05 Oktober 2009, 07:58:28 »

Morgen zusammen,

vielleicht noch ein Tip, der bei mir eigentlich immer zum Erfolg geführt hat:

Ich habe mir aus einem dünnen Schneidstempel einen gehärteten Körner geschliffen, der ca. 1mm kleiner als das Loch war. Damit habe ich schräg durch die Bohrung gegen die letzte Federwindung gehämmert. Da Federstahl nur federhart ist, ergab sich ein Körnerpunkt auf dem Federwendel, an dem man die Feder durch zielgerichtete Schläge zumindest so weit lockern konnte, bis die Federhülse gedreht werden konnte und mit einem normalen Stemmwerkzeug weitergemacht werden konnte.
Leider habe ich keine Fotos davon gemacht.

Das ist nach meiner Meinung neben den Gabelverschraubungen oben die schlimmste Stelle an der /3.

Viele Grüße
Jörg
Gespeichert
Alles neu macht der ...
...Februar.

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 103
  • Offline
  • Beiträge: 6327
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #7 am: 05 Oktober 2009, 08:36:07 »

Hallo Jörg.

Das hört sich doch nach einem gangbaren Weg an...ich habe im Moment ein paar "Opfer" hier liegen, und die Hülsen aufmeisseln widerstrebt mir zutiefst. Da werde ich Deine Lösung mal nachspielen und dokumentieren...

Schöne Grüße, Tas
Gespeichert
I have never faked a sarcasm...


Apart from that....been to:

Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

Kompressor_Peter

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 27
  • Offline
  • Beiträge: 1189
  • Elefantentreffen 04. - 06.02.1977
  • Mitglied seit: 22/01/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #8 am: 05 Oktober 2009, 15:28:50 »

Hallo zusammen,

das Thema haben wir durch. Wir versuchen möglichst die alten Teile zu erhalten und geben so schnell nichts verloren... Aber im Fall der HiRa-Hülse haben wir damals das Handtuch geworfen.

@Tas: viel Erfolg (wirklich ehrlich gemeint). Der Lösungsansatz ist Spitze, selbst wenn Loch und Federanfang nicht übereinstimmen!
@Jörg: wenn deine Idee zum Erhalt einer Hülse führt, bringen wir gerne zum nächsten Edersee-Treffen 10l Urstoff.

Viele Grüße,
Kevin und Peter
Gespeichert

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 103
  • Offline
  • Beiträge: 6327
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #9 am: 05 Oktober 2009, 15:49:06 »

Hallo Kevin und Peter.

Dann fangt schon mal an zu sparen ;D

Ich war grade im Keller und habe mich des Themas angenommen. Im Gegensatz zu Jörg mußte ein "echter" Körner dran glauben, aber die erste Hülse/ Feder ist sauber demontiert. Der Trick ist wirklich, einen spitzen Körner zu haben (ich mußte einmal nachschleifen) und dann erst am rechten Rand des Lochs senkrecht einen Punkt zu setzen. Sowie der Körner greift, kann man diesen dann gegen die Schraubrichtung neigen und mit ein paar gezielten Schlägen die Feder wieder ein bisschen weiterdrehen. Nach ein paar dieser Aktionen in Folge läßt sich die Hülse drehen und der "ordnungsgemäßen" Demontage der Feder mit einer praktisch unversehrten Hülse steht nix mehr im Wege...



Ein Hoch auf Jörg, das war mal wieder eine Spitzenidee... :applaus:

Schöne Grüße, Tas

PS: Das kommt in den nächsten Tagen in die Tipps mit rein, ich muß nur etwas bessere Bilder herbekommen...auf die Schnelle wars nicht anders zu machen.
« Letzte Änderung: 05 Oktober 2009, 15:51:48 von Tassilo »
Gespeichert
I have never faked a sarcasm...


Apart from that....been to:

Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

DoktorKettenblatt

  • Schrauber-Lehrling
  • *
  • Karma: 0
  • Offline
  • Beiträge: 57
  • BMW R 80, R100R, R25/3, R1100RS, Kawa Z440LTD
  • Mitglied seit: 26/12/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #10 am: 05 Oktober 2009, 20:32:07 »

Servus,

die Bilder von euch sind sehr aufschlussreich,
bei mir ist es natürlich nicht richtig montiert, werds mit mehr zeit nochmal - möglichst Material schoned - versuchen.

Gruß Sebastian
Gespeichert

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 18945
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #11 am: 05 Oktober 2009, 20:49:58 »

Auf alle Fälle eine tolle Lösung..Glückwunsch , Jörg!
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 103
  • Offline
  • Beiträge: 6327
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #12 am: 05 Oktober 2009, 23:56:05 »

Hallo zusammen.

Die Beschreibung ist drin in den Tipps...viel Spaß beim Hülsenretten ;D

Schöne Grüße, Tas
Gespeichert
I have never faked a sarcasm...


Apart from that....been to:

Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

sigi_rs

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 70
  • Offline
  • Beiträge: 2445
  • Remscheid / Bergisches Land
  • Mitglied seit: 20/02/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #13 am: 06 Oktober 2009, 07:56:01 »

Guten Morgen zusammen,

ahhh, das freut mich, daß mal was geklappt hat, was ich ausprobiert habe. Geht recht gut, nicht?  ;)

@Tas: Du hast völlig recht, der Körner muß wirklich spitz sein, damit er sich in das schon recht harte Federmaterial überhaupt einarbeiten kann. Deshalb habe ich einen Lochstempel genommen, der von Haus aus ca. 62 HRc hat.

Schöne Bildergeschichte, danke fürs Dokumentieren.

Viele Grüße
Jörg

Gespeichert
Alles neu macht der ...
...Februar.

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 103
  • Offline
  • Beiträge: 6327
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #14 am: 06 Oktober 2009, 08:20:24 »

Hallo Jörg.

Nana, nun mal nicht sooo bescheiden :).

Das ist schon mindestens das zweite, was klappt (abgesehen von Deinen Mopedrestaurationen und Beiwagenrettungen :applaus:)...meinen Tank habe ich auch nach der "Methode Jörg" gerichtet, das hält nun ebenfalls schon etliche hundert Kilometer und hat meinen BMW-Sommer gerettet :juhuu:

Vielen Dank und schöne Grüße, Tas
« Letzte Änderung: 06 Oktober 2009, 08:28:12 von Tassilo »
Gespeichert
I have never faked a sarcasm...


Apart from that....been to:

Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

Oerlov

  • Meister-Schrauber
  • ****
  • Karma: 14
  • Offline
  • Beiträge: 744
  • Mitglied seit: 16/11/2003
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #15 am: 06 Oktober 2009, 08:56:44 »

Moin Tas,

kann es sein, dass die Links unter "Kategorie" auf der Tips-und-Tricks-Seite nicht funktionieren?

Gruß

Carsten
Gespeichert

Taz

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 103
  • Offline
  • Beiträge: 6327
  • R25/3 Bj. 1954 (Bärbel) A25/3 Bj. 2011 (Benjamin)
    • 91301
    • Forchheim
    • Franken
    • Germany
  • Mitglied seit: 13/09/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #16 am: 06 Oktober 2009, 10:26:10 »

Hallo Carsten.

Zumindest nicht zuverlässig..."Rahmen und Anbauteile" tuts bei mir, "Elektrik" und "Werkzeug" nicht, obwohl laut der Hauptliste auch dort Beiträge zu finden sein sollten...auch die anderen Kategorien scheinen Schwierigkeiten zu machen...

Da wird sich Karl wohl nochmal bei Gelegenheit drübermachen müssen...

Schöne Grüße, Tas
Gespeichert
I have never faked a sarcasm...


Apart from that....been to:

Cymru "Radnor Revivals" (2016)
Alba "Isle of Skye" (2013)
Austria Großglocknerhochalpenstrasse (2012)
Alba "Spittal of Glenshee" (2011)

Kompressor_Peter

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 27
  • Offline
  • Beiträge: 1189
  • Elefantentreffen 04. - 06.02.1977
  • Mitglied seit: 22/01/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #17 am: 08 Oktober 2009, 20:06:48 »

Hallo Tas,

wir haben uns eben ´ne Spardose besorgt. Jörg müsste dann den Transport im Beiwagen übernehmen, da wir diesmal ohne Bagagewagen anreisen werden. Bleibt nur noch die Frage zu klären ob 10 oder 20 Liter als Gegegewicht die Kurvenlage deutlich verbessern würden?  ;D

Viele Grüße,
Kevin und Peter
Gespeichert

sigi_rs

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 70
  • Offline
  • Beiträge: 2445
  • Remscheid / Bergisches Land
  • Mitglied seit: 20/02/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #18 am: 09 Oktober 2009, 08:26:36 »

Bleibt nur noch die Frage zu klären ob 10 oder 20 Liter als Gegegewicht die Kurvenlage deutlich verbessern würden?  ;D

Was für eine Frage! 20 Liter natürlich.  ;D

Viele Grüße
Jörg D(er jetzt wohl mal den Motor aufmachen wird, um den Grund für einen Kolbenklemmer auf der Autobahn festzustellen.)
Gespeichert
Alles neu macht der ...
...Februar.

rolf.soler

  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 41
  • Offline
  • Beiträge: 4315
  • R27 1960 / R50 1956 / CJ750SV Gespann
    • 8135
    • Langnau Albis
    • ZH
    • Schweiz
  • Mitglied seit: 12/04/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #19 am: 09 Oktober 2009, 09:28:24 »

...um den Grund für einen Kolbenklemmer auf der Autobahn festzustellen.)
zu heiss geworden weil zu schwer weil zuviel Bier im Seitenwagen ?
Gespeichert

sigi_rs

  • Oldi-Liebhaber
  • Oldtimer-Veteran
  • *****
  • Karma: 70
  • Offline
  • Beiträge: 2445
  • Remscheid / Bergisches Land
  • Mitglied seit: 20/02/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #20 am: 09 Oktober 2009, 11:30:18 »

zu heiss geworden weil zu schwer weil zuviel Bier im Seitenwagen ?

Ja, kann sein.  ;D

Aber nach 3000 km völlig problemlos wundert mich das doch. Und ich habe das Moped nie geschont.

Viele Grüße
Jörg
Gespeichert
Alles neu macht der ...
...Februar.

rolf

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 173
  • Offline
  • Beiträge: 18945
  • ommmmmh
  • Mitglied seit: 27/06/2002
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #21 am: 09 Oktober 2009, 12:52:47 »

Hallo Tas,

wir haben uns eben ´ne Spardose besorgt. Jörg müsste dann den Transport im Beiwagen übernehmen, da wir diesmal ohne Bagagewagen anreisen werden. Bleibt nur noch die Frage zu klären ob 10 oder 20 Liter als Gegegewicht die Kurvenlage deutlich verbessern würden?  ;D

Viele Grüße,
Kevin und Peter

Kommt darauf an: wo rein? Magen/Leber oder SW?
Gespeichert
und wieder know-how... kostenlos....dürfen sich sogar Werkstätten abgreifen

cledrera

  • Oldi-Liebhaber
  • Forums-Urgestein
  • ******
  • Karma: 88
  • Offline
  • Beiträge: 11987
  • Lieber Einzylinder als zwei Fallschirme
    • Köln
  • Mitglied seit: 04/06/2006
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #22 am: 09 Oktober 2009, 13:41:21 »

Das ist wie im U-boot. Durch Verlagerung der Flüssigkeit wird das Gefährt getrimmt.

Clemens
Gespeichert
Du bist im Recht; nun sieh zu, wie du da wieder heraus kommst. (v. Chamisso)

Kompressor_Peter

  • Tips-Editor
  • Oldtimer-Veteran
  • *
  • Karma: 27
  • Offline
  • Beiträge: 1189
  • Elefantentreffen 04. - 06.02.1977
  • Mitglied seit: 22/01/2008
    YearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYearsYears
Re: Demontage der Hülse am Federbein ?
« Antwort #23 am: 10 Oktober 2009, 11:03:12 »

Zitat
Kommt darauf an: wo rein? Magen/Leber oder SW?

 ;D
Nö, nur auf die Reihenfolge:
1.) Seitenwagen
2.) Magen
3.) Leber

bei der anderen Reihenfolge
1. Seitenwagen
2. Magen
3. Seitenwagen
hast Du garantiert Jörg als Freund für´s Leben  ;D

@Jörg: tut uns echt leid! Der Motor ging doch ab wie ein Zäpfchen.

Viele Grüße,
Kevin (jetzt in Spanien) und Peter
Gespeichert

BMW Einzylinder-Forum

« am: »

 

Sitemap 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19