Ausgedruckt von:  www.BMW-Einzylinder.de  |  Alle rechte vorbehalten
> Start > Tipps-Tricks

Neueste Tipps & Tricks
Kategorien
Tipps & Tricks dieser Kategorie

Schwimmerkammerdeckel richten
Moin zusammen,

an dem Vergaser meiner R27 hat es sehr oft zwischen Gehäuse und dem Deckel der Schwimmerkammer geleckt, selbst wenn eine neue Dichtung eingesetzt war. Bei der Revision des Vergasers ist mir aufgefallen, dass der Deckel verzogen war und nicht mehr plan aufgelegen hat. Ausserdem war zwischen Gehäuse und dem Deckel im Bereich der Schrauben kein Spalt mehr zu erkennen, so dass man die Schrauben anziehen konnte, wie man wollte.... konnte gar nicht dicht sein!

Ein Richten bei Raumtemperatur verbietet sich, da die Zinklegierung nahezu keine Verformung mitmacht. Also Plan B: Wärme macht den Deckel gefügig.

- 35mm Loch mit einem Fostnerbohrer in eine Spanplatte gebohrt (So'n Bohrer hat jeder Tischler für Topfbänder an Scharnieren) [Bild 1]
- Deckel wie auf dem Bild in das Loch einlegen und zwei FĂĽhlerblattlehren 0,3mm unter die Schraubflansche positionieren [Bild 2] (Bei Kunststofftupfer diesen abbauen)
- Schraubzwinge ansetzen und erstmal vorsichtig spannen (Habe zwischen Deckel und Zwinge eine 10er?? Nuss gesetzt)
- Mit Heissluftpistole auf ca. 100 - 120°C erwärmen
- Schraubzwinge nach und nach weiter spannen, bis der Deckel rundum plan aufliegt
(Bitte lieber etwas länger aufheizen und vorsichtiger spannen, als durch Eile etwas kaputt zu machen. Ein Flügel für den Airbus braucht 15 Stunden, um seine Form zu erreichen!!)
- Nach ungefähr 1 -2 Stunden ist der Spuk vorbei, der Deckel kann abkühlen, ist wieder plan und hat Luft unter den Flanschen [Bild 3]

Der ausgenutzte metallurgische Effekt ist das Kriechen = Verformen oder Spannungsabbau unter ruhender Last. Diesen Effekt zeigen fast alle Metalle, nur Zinklegierungen ganz besonders stark schon bei relativ niedrigen Temperaturen. Die Kriechgeschwindigkeit hat eine stark ausgeprägte Temperaturabhängigkeit. Je wärmer, desto schneller, bei Zink eben schon bei 100°C.
Der Kriechen bzw. Spannungsabbau hat den Deckel über die Jahre bei Raumtemperatur verformt, bei 100°C kann man ihn innerhalb einer Stunde wieder zurück drücken, ohne etwas kaputt zu machen.
Der Deckel an meinem Vergaser ist jetzt auch beim Tupfen wieder dicht.

Knut
10 Nov 2009 - 09:19 von cledrera Motor & Getriebe | Kommentare (0)
News management powered by Xpression News